NABU-Marburg

Herzlich Willkommen

Wir sind 20 Aktive und kümmern uns um den Naturschutz in und um Marburg. Besonders am Herzen liegen uns die Vögel der Region. Mit mehr als 540.000 Mitgliedern und Förderern, davon etwa 400 in Marburg, ist der NABU Deutschlands mitgliederstärkster Umweltverband. Herzstück sind seine rund 35.000 Aktiven bundesweit, die ehrenamtlich und unter großem persönlichen Einsatz für den Schutz von Tieren und Pflanzen sorgen und dem NABU ein Gesicht geben.

Wir freuen uns über ehrenamtliche Helfer, kluge Ideen und tatkräftige Unterstützung, egal ob regelmäßig oder punktuell. Selbst wenn Sie wenig Zeit haben, jeder Einsatz zählt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn man muss kein Biologe sein, um Sträucher zu schneiden oder Nistkästen aufzuhängen. Unsere Fachleute stehen Ihnen dafür mit Rat und Tat zur Seite. Auch Helfer für politische und organisatorische Aufgaben oder für Öffentlichkeitsarbeit sind herzlich willkommen.

Beim NABU aktiv zu sein lohnt sich: Sie erleben Natur, treffen andere Naturfreunde und engagieren sich für eine gute Sache. Pflegeeinsätze an der frischen Luft halten Sie in Bewegung und nutzen Ihrer Gesundheit. Beim NABU lernen Sie viel über Natur und Umwelt dazu. Unser Wissen geben wir in zahlreichen Kursen und Fortbildungen weiter.

Ziele

Der NABU möchte dafür begeistern, sich in gemeinschaftlichem Handeln für Mensch und Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist. Der NABU setzt sich darum für den Schutz vielfältiger Lebensräume und Arten ein sowie für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit endlichen Ressourcen. In diesem Sinne setzen wir uns, auch häufig in Zusammenarbeit mit der Stadt Marburg, für Natur, Mensch und Umwelt in der Marburger Region ein.

Unsere Projekte

Biologische Vielfalt in der Stadt

Durch Anlage von Wildblumenwiesen und Anpflanzung von Beerensträuchern zur Selbstbedienung soll die biologische Vielfalt und Attraktivität Marburgs gefördert werden.

Die Streuobstwiesen im Heiligen Grund

Der „Heilige Grund“ ist ein vielfältiger Lebensraum und die größte Streuobstwiese des Landkreises. Es wurden Apfel-, Kirsch- und Rosenlehrpfade angelegt. In Zusammenarbeit mit dem BUND werden die Bäume gepflegt und nachgepflanzt und die Äpfel der mehr als 300 alten Sorten geerntet. Hieraus wird unser naturbelassener Apfelsaft gepresst, der z.B. in der BUND-Geschäftstelle gekauft werden kann.

Insektenhotels

Wir haben mehrere Insektenhotels an verschiedenen Orten aufgestellt. Sie werden u.a. von Wildbienen, die nicht in Völkern leben, zum Nisten und Schlafen genutzt.

Die Elisabethkirche als Lebensraum

Die Türme der Marburger Elisabethkirche beherbergen Fledermäuse, Dohlen und Turmfalken. Seit 2013 brütet am Südturm auch der Uhu in einem von uns angebrachten Nistkasten erfolgreich.

Schwalben und Mauersegler willkommen

Unter dem Dachvorsprung des Altenheims „Auf der Weide“ in Marburg wurden 30 Kunstnester mit Kotbrettern angebracht. Bereits im Folgejahr waren viele Nester von Mehlschwalben belegt. An der Elisabethschule wurden Nisthilfen für Mauersegler und Turmfalken sowie Fledermauskästen angebracht.

Exkursionsziele in der Region

Heiliger Grund: Vogelwelt, Schmetterlinge, Apfel- und Kirschlehrpfad, Apfelernte
Hauptfriedhof: Vogelbeobachtung im Frühjahr
Elisabethkirche: Uhu, Dohlen, Turmfalken
Kehnaer Trift: alte Schafbeweidung, Nachtigall, Grasmücken, Reptilien, Botanik
An der Lahn und in der Stadt: Fledermäuse, Wasseramsel, Eisvogel, Mauersegler, Schwalben
Radenhäuser Lache: Vogelwelt, z.B. Baumfalke, Störche, Watvögel, Neuntöter, Wendehals, Turmfalke

Wir freuen uns auf Sie

Beim NABU können Sie sich mit anderen Naturfreunden für die Natur vor Ihrer Haustür engagieren. Helfen Sie mit: als Mitglied, als ehrenamtlicher Helfer in unserer NABU-Gruppe oder mit einer Spende!

Vorstand

Eberhard Lübbecke

NABU Marburg e.V.
Dürerstraße 7
35039 Marburg

06421/682408
www.nabu-marburg.de

info@nabu-marburg.de

Gruppentreffen

Datum: jeden 2. Donnerstag des Monats
Ort: Barrio Santos neben der Elisabeth-Kirche
Zeit: ab 20 Uhr
Wir bitten um vorherige Kontaktaufnahme per Email.

Flyer der Gruppe Marburg